Osmanisches Reich
Osmanisches Reich

Osmanische Kunst & Kultur in ausgewählten Museen (Europa/Türkei/Ägypten)

National Museum, Krakau

Sattel Sipahi 17 Jh.

Czartoryski Sammlung (Zeughaus), Krakau

 

Das Zeughaus des Czartoryski Museums im National Museum (Narodowe Museum), obwohl nicht sehr groß, enthält wertvolle osmanischen Beutewaffen, es enthält eine herausragende Sammlung an Objekten von hohem historischem und künstlerischem Rang.  Aus der Schatzkammer der Familie Sieniawski stammt einen wesentlichen Teil der vor Wien 1683 erbeuteten "Türkenbeute" in die Sammlung. 



Gegenwertig ist die Sammlung geschlossen.

Sattel Mustafa II 17 Jh.

Königliches Museum auf dem Wawel, Krakau 

 

Einzigartige osmanische Beutekunstgegenstände. Die Abteilung “Orientalische Kunst” (Zamek Królewski Na Wawelu) beherbergt eine des größten "Türkenbeute" Sammlung des Osmanischen Reiches aus dem 17. Jh. Insbesondere Zelte und einige Standarten und Fahnen zählen zu den schönsten Kunstgegenständen neben einer großartigen Waffensammlung. 



Ledermantel osm. 16 Jh.

Ungarische Nationalmuseum, Budapest

 

Enttäuschend sind die Sammlungen osmanischer Beutestücke und Kunstobjekte. Als Besuch eignet sich das Ungarische Nationalmuseum (Magyar Nemzeti Muzeum) und die Burg in Budapest, insbesondere das Historische Museum der Stadt Budapest.



Fehèr, Gèza: Türkisches und Balkanisches Kunsthandwerk, Budapest 1975

 

Temesváry, Ferenc: Waffenschätze und Prunkwaffen im Ungarischen Nationalmuseum, Budapest 1992     

Museum für Islamische Kunst, Athen

 

Das neu umgebaute Benaki Museum enthält eine reichhaltige und wertvolle Sammlung osmanischer Kunst & Kulturgeenstände aus fünf Jahrhunderten osmanischer Vergangenheit. Ein muss für alle Besucher osmanischer Kunst in Griechenland.

 

Benaki Museum. A Guide to the Museum of Islamic Art.Athen 2006

Armeemuseum, Paris

 

Insgesamt ist das Angebot an osmanischen Kunstgegenständen in Frankreich sehr dürftig. Das Armeemuseum (Musée de I`Armée) in Paris enthält nur wenige osmanische Ausstellungsstücke.



Interessant ist die Abteilung des Ägyptenfeldzuges von Napoleon 1798/99.

 

Mamlukensattel 1789

Dogenpalast, Venedig

 

Der Dogenpalast (Palazzo Ducale) in Venedig beherbergt zahlreiche monomentale Schlachtengemälde mit den Osmanen, sowie eine Waffenkammer mit zahlreichen Schmuckwaffen, Fahnen und Schiffsgegenstände.



Trincanato,E. & Bassi,E.: Dogenpalst in Venedig, Mailand 1972

Museen in Istanbul, Türkei

Klaus Kreiser: Istanbul. Ein historisch-literarischer Stadtführer. München 2001

 

Yerasimos, Stèphane: Konstantinopel. Istanbuls historisches Erbe, Paris 2000

 

Das 2 Tor (Baülselam) 15 Jh.

Topkapi Seray, Istanbul

 

Das Topkapi Sarayi war seit dem späten 15 Jh. bis zur türkischen Revolution von 1924 eine der Hauptresidenzen der osmanischen Sultane. Zentrum des Osmanischen Reiches und Heute Museum für die prächtigen, märchenhaften und kunstvollen Hinterlassenschaft der osmanischen Herrschaft. Ein Museum, ein Kunstwerk das sich lohnt. Aufgebaut in 4 Höfe und durch die Jahrhunderte immer wieder erweitert, bietet das Museum Platz für tagelange Erkundungen zur osmanischer Kunst & Kultur.



Rogers, J.M.: Topkapi. Sarayi-Museum 5 Bände, Herrsching a.A.  1979

 

Erduman-Calis, Deniz (Hrsg.) Tulpen Kaftane und Levni. Höfische Mode und Köstumalben der Osmanen aus dem Topkapi Palast Istanbul, München 2008

 

Topkapi Palace: Interaktive CD-Rom 42 min., Istanbul 2006

Tughra Süleyman II 1688

Sakip Sabanci Museum, Istanbul


Außergewöhnliches Privatmuseum (Sakip Sabannci Müzesi) am Bosporus. Das moderne Museum beherbergt eine schöne Sammlung osmanischer Kalligrafie und eine modernen Gemäldesammlung türkischer Künstler des 19. und 20. Jh. Das Museum liegt in einer herrlichen Parkanlage im Stadtteil Emirgan.

Siegel des Sultans. Osmanische Kalligrafie aus dem Sakip Sabanci Museum, Sabanci Universität, Istanbul: Deutsches Guggenheimmuseum, Berlin und Metropoliten Museum of Art, New York. Istanbul, New York, Berlin 1998



Amerika Karte Piri Reis

Marinemuseum, Istanbul

 

Das türkische Seefahrt- und Marinemuseum (Deniz Müzesi) wurde schon 1897 gegründet und liegt heute direkt am Meer. Die Ausstellungstücke zeigen die Entwicklung der osmanischen Seekriegsgeschichte bis in die Gegenwart un beherbergen auch osmanische Seekarten und ausländische Beutestücke. Das Museum erinnert den Besucher, dass das östliche Mittelmeer im 16 Jh. ein osmanisches Meer war.



Kalyona, Kadirgadan: Osmanlida Yelken. Ottoman Sailings Ships from Galleys to Galleones, Istanbul 2004

 

Crowley, Roger: Entscheidung im Mittelmeer. Europas Seekrieg gegen das osmanische Reich 1521-1580

osmanisches Staatszelt Mehmed III 16 Jh.

Armeemuseum, Istanbul

 

Eine der bedeutesten Sammlungen osmanischer Waffen ist natürlich im türkischen Armeemuseum (Türkiye Askeri Müzesi) in Istanbul zu betrachten. Exponate wie Lanzen, Dolche, Krummschwerter und Pistolen dokumentieren einen langen Zeitraum der osmanischen Kriegs- und Waffengeschichte.

 

Außerdem zeigt ein Teil der Ausstellung des Militärmuseums Ausrüstungsgegenstände wie Trommeln, Fahnen, Zelte und Pferdegeschirr. Weitere Exponate sind Beutestücke, die im Laufe der Zeit von den Osmanen gesammelt und aufbewahrt wurden. Dazu zählen zum Beispiel Kettenhemden, Waffen und Zelte.



Atasoy, Nurhan: Otag-i Hümayun. The ottoman Imperial Tent Complax, Istanbul 2000

Museum für Türkische und Islamische Kunst, Istanbul

 

Die großartige Sammlung im ehemaligen Palast des Großwesir Ibrahim Pascha 1523 jetzt (Türk ve Islam Eserleri Müzesi) präsentiert zahlreiche islamische und vor allem osmanische Sammlungsstücke.  Manuskripte, Kelims, Kalligraphische Urkunden (Fermane), Holzarbeiten Skulpturen, Fayencen und sonstige kunsthandwerkliche Gegenstände faszinieren den Besucher.



Nadir, Aysegül: Osmanli Padischa Fermanlari. Imperial Ottoman Fermans, Istanbul 1986

Auswahl interessanter Austellungskataloge zu osmanisch-tükischen Austellungen oder Sammlungen

Türkische Kunst und Kultur aus osmanischer Zeit: (Hrsg.) Musem für Kunsthandwerk der Stadt Frankfurt  2 Bände, Recklingshausen 1985

 

Münster, Wien und die Türken 1683-1983: (Hrsg.) Stadtmuseum Münster, Münster 1983

 

Siegel des Sultans. Osmanische Kalligrafie aus dem Sakip Sabanci Museum, Sabanci Universität, Istanbul: Deutsches Guggenheimmuseum, Berlin und Metropolitan Museum of Art, New York. Istanbul, New York, Berlin 1998

 

Europa und der Orient 800 - 1900: (Hrsg.) Sievernich, G. und Budde, H.Berliner Festspiele, Berlin 1989

 

Schätze Aus dem Topkapi Serail. Das Zeitalter Süleyman des Prächtigen. Staatliche Museen Preußischer Kulturbesitz Museum für Islamische Kunst, Berlin 1988

 

Schätze aus der Türkei. (Hrsg.) Kunsthistorisches Museum Wien, Wien 1986

 

Schätze aus 1001 Nacht. Faszination Morgenland. (Hrsg.)Grewenig, M.M., Austellungskatalog Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur Völklinger Hütte, Völklingen 2005

 

Türkei. Abendland begegnet Morgenland 16.-18. Jahrhundert. Internationalen Tage Ingelheim, Ingelheim 1992

 

Diplomaten und Wesire. Krieg und Frieden im Spiegel türkischen Kunsthandwerks. (Hrsg.) Schienerl, W. Staatliches Museum für Völkerkunde München, München 1988

 

Im Lichte des Halbmondes. Das Abendland und der türkische Orient. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Leipzig 1995

 

Der Lange Weg der Türken. (Hrsg.) Linden-Museum Stuttgart, Kalter, J./ Schönberger, I., Stuttgart 2003

 

Rogers, J.M.: Empire of the Sultans. Ottoman Art From the Khalili Collection, Alexandia 2002

 

Atasoy.N. & Artan.T. (Hrsg.): Splenders of the ottoman Sultans, Mehmpis 1992



Kontakt

Sie können mich für Vorträge oder Seminare anschreiben und Individuelle Inhalte vereinbaren.

 

E-Mail: info@osmanischesreich.de

Aktuelle Vorträge

Bildungszentrum Nürnberg:

 

Türkische Geschichte

"Streifzug durch die Geschichte der Türken"

3 Abende ab 06.04.2017

(18:00 - 19:30 Uhr)

 

 

 

 

Osmanische Sultane

Osman I

1299-1324

Orhan

1334-1362

Murad I

1362-1389

Bayazid I

1389-1402

Mehmed I

1413-1421

Murad II

1421-1446

Mehmed II

1446-1481

Bayazid II

1481-1512

Selim I

1512-1520

Süleyman I

1520-1566

Selim II

1566-1574

Murad III

1574-1595

Mehmed III

1595-1603

Ahmed I

1603-1617

Mustafa I

1617-1623

Osman II

1618-1622

Murad IV

1622-1640

Ibrahim

1640-1648

Mehmed IV

1648-1687

Süleyman II

1687-1691

Ahmed II

1691-1695

Mustafa II

1695-1703

Ahmed III

1703-1730

Mahmud I

1730-1754

Osman III

1754-1757

Mustafa III

1757-1774

Abdülhamid I

1774-1789

Selim III

1789-1807

Mustafa IV

1807-1808

Mahmud II

1808-1839

Abdülmecid

1839-1861

Abdülaziz

1861-1876

Murad V

1876

Abdülhamid II

1876-1909

Mehmet V

1909-1918

Mehmet VI

1918-1922

 



Druckversion Druckversion | Sitemap
© Uwe Becker

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.